Blog

  • 20.11.2022: Offene Versammlung »Der Preis ist heiß«

    (english)

    14:00 – 18:00 New Yorck im Bethanien, Mariannenplatz 2A

    Wir werden auf der offenen Versammlung eine Auswertung der ersten 4 Freitagsdemos gegen die Inflation machen. Falls ihr Energie habt, könnt ihr mit über den weiteren Verlauf + Inhalt des konkreten Vorschlags bestimmen – oder ihr habt ganz neue Ideen oder Vorschläge!

    Agenda der offenen Versammlung gegen Inflation – für soziale Revolution „Der Preis ist heiß“ am 20.11. (mehr …)

  • Nach der Umverteilen-Demo ist vor der Freitagsdemo

    [ENGLISH]

    -Bericht über letzte Freitagsdemo sowie den anarchistischen Block auf der Umverteilen Demo.
    -Warum sich JETZT Alle den Freitagsdemos anschließen sollten.
    -Einladung und Agenda der nächsten offenen Versammlung „Der Preis ist heiß“
    (mehr …)

  • Textserie

    In den nächsten Wochen werden wir eine Artikelserie mit Hintergründen zur aktuellen Preisexplosion unter dem Menüpunkt „Texte“ veröffentlichen.

    Bislang sind für die Artikelserie folgende Texte veröffentlicht:
    1. Was ist Inflation?
    2. Funktionsweise des Strommarkts
    3. Die Rolle der Europäischen Zentralbank

    Gerne könnt ihr uns auch eigene Texte und Analysen zuschicken, die wir veröffentlichen können.
    Verteilt gerne diese Texte auf Demos, Aktionen und überall wo ihr es euch vorstellen könnt!

  • Redebeitrag von „Der Preis ist heiß“ auf der Umverteilen Demo/ Anarchistischer Block

    (english below)

    „Wir werden nicht untätig abwarten, bis die Regierung vermeintliche Hilfe anbietet, wir werden nicht an irgendwelche Friedenspläne mit Putin glauben oder darauf warten, dass die Inflation auf magische Weise zurückgeht. Stattdessen setzen wir auf gemeinschaftliche Solidarität und radikale Konfrontation.“

    Der Preis ist heiß! Genau wie dieser Herbst! Durch eine Krise, die wir nicht verursacht haben. Eine Krise, die uns aufgezwungen wird. Aufgezwungen durch ein System, das nicht einmal nach seinen eigenen, schlecht durchdachten Grundprinzipien funktioniert.
    Auf diesem so genannten „freien Markt“ ist alles handelbar. Waren, Land, Kapital und die eigene Arbeitskraft. Die unterprivilegierten Klassen, denen das Eigentum an den Produktionsmitteln genommen wird, sind gezwungen, ihre Arbeitskraft als Ware auf diesem Markt zu verkaufen, um zu überleben. Aber die Ware Arbeit ist im Gegensatz zu allen anderen Waren in der aktuellen Inflationskrise nicht im Preis gestiegen! (mehr …)

  • Demo-Line Up & Tipps

  • Demoroute 12.11. „Umverteilen“-Demo

    [english here]

    Demoaufstellung und Auftakt ist neben der Spandauer Straße auf dem Gehweg und der Wiese am „Marx-Engels-Forum, gegenüber vom Neptunbrunnen Nähe Rotes Rathaus am Alexanderplatz. Der „Anarchistische Block – für die soziale Revolution“ läuft als 3. Block hinter dem „Mietenwahnsinn & Deutsche Wohnen Enteignen“ Block. Den Anarchistischen Block erkennst Du am Hochbanner mit der Aufschrift „NICHT FORDERN. KÄMPFEN! Enteignen Streiken Plündern“.

    Demoroute: Spandauer Straße (gegenüber Neptunbrunnen) — Unter den Linden — Friedrichstraße — Leipziger Straße — Wilhelmstraße — Mehringdamm (Endpunkt: Ecke Gneisenaustraße)

  • 12.11. Umverteilen-Demo: Bei Festnahmen Ermittlungsausschuss (EA) anrufen +49-30-6922222

    English: 12.11. Umverteilen-Demo: In case of arrest call the „Ermittlungsausschuss (EA)“ +49-30-6922222

    Was macht der EA?

    Der Ermittlungsausschuss (EA) ist ein linker Antirepressions-Zusammenschluss von Genoss:innen, der sich um die Menschen kümmert, die bei Demos und anderen linken Aktionen festgenommen werden. Hauptfunktion ist hier Erfassung der telefonisch gemeldeten Festgenommenen und in diesem Zusammenhang unter Umständen die Koordinierung mit Anwält:innen, die in die sog. Gefangenen-Sammelstellen (GeSa) der Polizei gehen.
    (mehr …)

  • Aufruf: Heraus zum „Anarchistischen Block – für die soziale Revolution“ in der „Umverteilen“-Demo am 12. November!

    [english version: here]

    PDF-Flyer, A4

    Kommt in den anarchistischen Block auf der Umverteilen Demo. Ein kämpferischer Block zeichnet sich für uns nicht durch Dresscodes oder Maulheldentum aus, sondern durch Eigeninitiative. Ob Schwarz oder Bunt, alle Aktionsformen sind willkommen. Bringt Schilder und Transparente mit verständlichen und radikalen Aussagen. Kommt kämpferisch und bereit, die Demonstration gegen mögliche Angriffe zu verteidigen.

    Ihr erkennt den anarchistischen Block am Hochbanner mit dem Spruch:
    „NICHT FORDERN – KÄMPFEN“
    „ENTEIGNEN, STREIKEN, PLÜNDERN“

    12.11. Alexanderplatz 13:00 Uhr!
    (mehr …)

  • Call: Out to the „anarchist bloc – for social revolution“ at the „Umverteilen“-Demo on 12th of November!

    PDF-Flyer, A4

    Come to the anarchist bloc at the „Umverteilen“ (Redistribute) demo. For us, a radical combative bloc is not characterized by dress codes or big mouths, but by initiative. Whether black or colorful, all forms of actions are welcome. Bring signs and banners that are easy to understand with radical statements. Come in a combative mood and ready to defend the demonstration against any possible attacks.

    You will recognize the anarchist bloc by the high banner with the slogan:
    „NICHT FORDERN – KÄMPFEN“
    „ENTEIGNEN, STREIKEN, PLÜNDERN“

    12.11.2022 Alexanderplatz 1pm
    (mehr …)

  • 11.11.2022: Freitags gegen Inflation – für die soziale Revolution!

    [english below]

    Wie jeden Freitag gibt es am 11.11. – einen Tag vor der „Umverteilen“-Grossdemo – wieder eine Kundgebung mit Infotisch und anschließende Demo im Kiez. Wenn Du dich einbringen willst, kannst Du eigenes Infomaterial zum Verteilen mitbringen. Eigene selbstgemachte Schilder und Transpis sind willkommen. Außerdem gibt es wieder ein offenes Mikrofon.

    • 17:00 Infotisch & Offenes Mikrofon, Hermannplatz, Neukölln
    • 18:00 Demonstration zum Kottbusser Tor, Kreuzberg

    Bericht von der 1. Freitags-Demo
    Bericht von der 2. Freitags-Demo

  • [Berlin 4.11.2022] 2. Freitags-Demo gegen Inflation – für die soziale Revolution

    [Quelle: Indymedia]

    Der Preis ist heiß! Jeden Freitag gegen Inflation – für die soziale Revolution! Nächste Freitags-Demo am 11.11.

    Der 2. Freitag gegen Inflation am 4.11.2022 begann ab 17 Uhr Hermannplatz mit einer Schikane gegen den Infostand am Hermannplatz. Weil es diesmal keine Person zum Verhaften gab wegen „Umverteilung“, wie am Ende der letzten Freitags-Demo, nervten die Bullerei und ihre schäbigen PMS-Petzen diesmal wegen fehlendem „V.i.S.d.P.“ auf den Flugblättern rum. Der Demo-Ticker kommentierte dies sinngemäß mit „Wenn’s an die Wände gesprüht wird, ist’s ihnen auch nicht recht.“
    Um 18 Uhr startet die Demo, die diesmal etwas kompakter und mit mehr Transpis als beim letzten mal lautstark durch Kreuzkölln über den Kottbusser Damm zum Kottbusser Tor ging. Am Rande der Demo wurden Flyer verteilt und für die weiteren Freitage (nächste Freitagsdemo: 11.11.) und den Anarchistischen Block auf der Umverteilen-Demo am 12.11.2022 mobilisiert. Über das offene Mikrophon sprachen bei der Kundgebung und am Endpunkt mehrere Menschen über die aktuelle Situation (ein Videomitschnitt auf Twitter). Von Passant:innen oder Anwohner:innen an ihren Fenstern gab es Zuspruch, Zurufe oder erhobene Fäuste.

    12.11. „Umverteilen“-Demo: Anarchistischer Block – für die soziale Revolution!

    In ganz Berlin gab und gibt es zahlreiche Aktionen, Demos, Kundgebungen, Sprühaktionen, Plakatierungen, Versammlungen und Veranstaltungen der diversen Sprektren in den Stadtteillen zum Thema „soziale Proteste“. Und alle rufen für die „Umverteilen“-Demonstration am Samstag 12.11. um 13 Uhr Alexanderplatz auf. Auch die offene Versammlung „Der Preis ist heiß“ ruft zur Beteiligung auf. Alle, die sich ein bisschen mehr unter „Umverteilen“ vorstellen (können), sind herzlich willkommen im Anarchistischen Block.

  • Protokoll vom Arbeitstreffen der offenen Versammlung zur Inflation „Der Preis ist heiß“

    [english version]

    Auswertung von Freitag#1

    -war gut fürs erste Mal
    -wir haben unsere Inhalte kommuniziert
    -die Struktur der Demo war nicht so gut

    Für die nächsten Freitage

    -wir müssen weiter mobilisieren
    -wir sollten uns noch mehr an die Marktarbeiter*innen wenden, da wir sie jedes Mal treffen werden
    -die Demostruktur muss sich verbessern, auch in Hinblick auf den Block in der kommenden Umverteilen-Demo
    -wir fragen, ob sich mehr Gruppen an der Demostruktur beteiligen wollen, z.B. für Reihen
    -auf der Abschlusskundgebung wollen wir das Mikrophon Gruppen und Individuen aus anderen Bereichen anbieten und durch Bezugnahme einen intersektionalen Kampf praktizieren
    -wir müssen jedes Mal mehr werden

    Umverteilen Demo am 12.11.

    -wir sind jetzt als anarchistischer Block auf dem Bündnistreffen
    -wir sind nicht reformistisch und haben keine Forderungen an die Politik
    -unsere Ideen sollen gut sichtbar sein, daher rufen wir dazu auf, viele Materialien wie Schilder und Transparente mitzubringen
    -wir sind mit jeder Form von Protest und Widerstand solidarisch und wir werden uns gegen Angriffe der Polizei verteidigen
    -wir fragen alle anarchistischen und antiautoritären Gruppen und Individuen, von queer-feministisch bis ökologisch, ob sie zur Teilnahme im anarchistischen Block auf der Demo aufrufen
    -die Demos jeden Freitag sind eine praktische und theoretische Vorbereitung für den Block
    -wir laden alle ein, auf die nächste Versammlung zu kommen; wir könnten die gemeinsame Planung Koordinierung an den Anfang stellen

    Nächste offene Versammlung:
    6. November, 14 Uhr im NewYorck im Bethanien Südflügel, Kreuzberg
    Die Versammlung versucht Sprachbarrieren abzubauen und ist multilingual (mehr …)